>  >  > 
Road Trip: eine Route durch die Schätze der Costa Brava

Wenn Sie sich ans Steuer Ihres bei Europcar gemieteten Wagens setzen, können Sie sich auf eine Entdeckungsfahrt durch die Straßen Kataloniens begeben und die zahlreichen Schätze dieser Region erkunden, die so stolz auf ihre Identität und auf ihr Erbe ist.

Die Reise beginnt in Barcelona, der wirtschaftlichen und kosmopolitischen Hauptstadt, die für ihre festliche Atmosphäre und historischen Schätze bekannt ist. Im Rückspiegel können Sie die diversen Landschaften der Küstengebiete der Costa Brava bewundern, die sich durch kleine Fischerdörfer, pittoreske Klöster, naturbelassene Felsenbuchten, Strände zum Entspannen und Weinbaugebiete auszeichnen.

Eine Reise nach Lloret de Mar über die Küstenroute

1_upMTavR

Nachdem Sie Les Rambles, die Sagrada Familia, den Park Güell sowie andere Sehenswürdigkeiten der katalanischen Hauptstadt hinter sich gelassen haben, können Sie über die entlang der Küste verlaufende Autobahn andere Schätze der Costa Brava mit dem Auto erreichen, die sich etwa 80 Kilometer entfernt befinden.

Lloret de Mar ist eine Stadt voller Kontraste; Sie können den wilden Feierlichkeiten der katalanischen Jugend beiwohnen oder Spaziergänge durch die naturbelassene Landschaft machen. Diese kleine Stadt wurde auf einem Gebiet errichtet, das über einen großen Reichtum in Bezug auf Tradition und Geschichte verfügt und zahlreiche kulturelle Feierlichkeiten zu bieten hat, wie z. B. die einwöchigen Ferien europäischer Studenten, den „Spring Break”.

Wenn Sie die Nationalstraße GI-682 nehmen, werden Sie entlang der Küste fahren und einen weiteren Aspekt von Lloret erkunden: Es ist nicht nur ein bei Touristen beliebter Badeort, sondern verfügt auch über naturbelassene Landflächen mit zahlreichen Felsbuchten, schattigen Kiefernwäldern und vielen Stränden mit goldfarbenem Sand, die zur Erholung und Entspannung einladen, wie z. B. Santa Cristina, Canyelles oder Cala Banys, die mit dem Auto vom Schloss Sant Joan aus erreicht werden können.

Das Reiseziel: Girona, das echte Herzstück Kataloniens

2_EBHPPot

Sie benötigen lediglich eine halbe Stunde, um die 42 Kilometer zurückzulegen, welche die laute Stadt Lloret vom ruhigen Girona trennen, und das authentische Katalonien kennenzulernen, wo zahlreiche Feste zu Ehren der lokalen Geschichte und der Traditionen dieser Provinz gefeiert werden, die stolz auf ihre Identität ist.

Einst war Girona eine Stadt auf der von Römern gebauten Via Augusta, der strategischen Verbindung zwischen Gallien und der iberischen Halbinsel. Nicht nur deshalb ist sie heute einen Aufenthalt wert. Mit der Landschaft der Pyrenäen im Rücken und vier Flüssen, die dort zusammenfließen, hat Girona einen unvergleichlichen Charme zu bieten. Ist es die pittoreske Stadt mit ihrer Stadtmauer, der Kathedrale oder den alten und historisch sehr bedeutsamen arabischen Bädern, die den Besucher in ihren Bann ziehen? Oder die Lebenskunst, die man auf den Marktplätzen und den stark besuchten Straßen spüren kann? Und vielleicht haben Sie Lust auf eine kulinarische Entdeckungsreise, die Sie in den Restaurants erwartet, nicht nur aufgrund der 13 Etablissements, die mit Sternen ausgezeichnet wurden, sondern auch deswegen, dass Girona die lokale und traditionelle Küche mit gastronomischen Innovationen vereint? Wie dem auch sei, Sie werden Ihren Ausflug in das „katalanische Florenz” auf keinen Fall bedauern!

Empúries: der Zugang zum historischen Katalonien

3_s0wED5P

Von Girona aus dauert es weniger als eine Stunde und Sie erreichen über die katalanischen Straßen Empúries, den Hafen, über welchen die Zivilisation des antiken Griechenlands auf die iberische Halbinsel gelangte und wo die olympische Flamme im Jahr 1992 anreiste. Sie können Ihren Wagen etwa zwei Kilometer nördlich von der Badestation Escala lassen und die griechisch-römischen Ruinen dieser archäologischen Stätte erkunden. Man kann einfach nicht anders: Auch Sie werden der Magie von Empúries verfallen und die prachtvollen Ruinen bewundern, die sich über mehrere Kilometer Strand erstrecken.

Cadaqués, ein Ort, der einen Abstecher wert ist

4_E3zmtsX

Cadaqués liegt zwischen dem Meer und dem Osten der iberischen Halbinsel und gehört zu den wunderschönen Dörfern der Costa Brava, die sich ebenfalls auf Ihrer Reiseroute wiederfinden sollten. Sie erreichen Cadaqués über Roses, indem Sie den Serpentinen folgen, welche sich zwischen sandigen oder felsigen Buchten auf einer Länge von etwa zwanzig Kilometern erstrecken. Nehmen Sie sich während Ihrer Reise die Zeit und flanieren Sie zwischen der Kirche und den kleinen Häuschen von Cadaqués und genießen Sie den unbefleckten Charme, der bereits solche Maler wie Picasso oder Dali inspiriert hat.

Am Cap de Creus: von der Felsen- bis zur Weinstraße

5_q6ly0cJ

Am äußersten Osten der iberischen Halbinsel und der Pyrenäen führt Sie Ihre Reise zum Naturpark Cap de Creus, dem Vorgebirge, das neben den blauen Gewässern des Mittelmeeres gelegen ist. Die Felsroute wird Ihnen unvergessliche Ausblicke auf die schwindelerregenden Felsen und unaufdringliche Buchten bieten.

Machen Sie während der Reise einen kulinarischen Zwischenstopp und entdecken Sie die ausgefallenen Köstlichkeiten der Costa Brava und der Pyrenäen: Hähnchen mit Langusten, Tintenfisch und Fleischklopse.

Sie können Ihren Gaumen ebenfalls auf der Weinroute in der Region von Empordà in der Nähe von Cap de Creus verwöhnen und die Vorzüge des Weintourismus genießen und auf diese Weise den echten Geschmack Kataloniens und seiner Tradition kennenlernen. Die Weinbaugebiete der Region liegen zwischen dem Meer und den Bergen und sind dafür bekannt, dass sie der Tramontane widerstehen und dort Grenache-Weine mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung produziert werden.
In den lokalen Restaurants können Sie dann die herzhaften Rotweine, die frischen Weißweine sowie leichten Roséweine entdecken. Aber lassen Sie sich Zeit, bevor Sie sich wieder ans Steuer setzen!

Comments

comments

Anteil Artikel