>  >  >  > 
Momente der Ausflucht dank Europcar

Wir heißen Camille und Mathieu. Wir sind beide 28 Jahre alt und leben und arbeiten zusammen in Paris. Wir nutzen unsere Freizeit maximal aus, um auf Entdeckungsfahrt zu unwiderstehlichen Orten in den verschiedenen Regionen Frankreichs aufzubrechen. Und seit wir Europcar kennen, fahren wir viel öfter ins Ausland. Wir haben mehrere Dienstleister und zahlreiche Agenturen ausprobiert, bis wir schließlich Europcar fanden und auswählten. Dank ihres Service in der Vermietung haben wir die Angewohnheit entwickelt, unsere Wochenenden und unsere kleinen Abstecher zu zweit voll auszuschöpfen. Die Agentur stellt ihren Kunden eine sehr große Auswahl an Fahrzeugen aller Typen zur Verfügung und macht Angebote, die allen Bedürfnissen und Nachfragen entgegenkommen.

Ein romantisches Wochenende an der Loire

Unsere erste Erfahrung habe wir anlässlich eines romantischen Wochenendes gemacht. Wir haben uns entschlossen, zur Erkundung der Schlösser an der Loire aufzubrechen. Wir haben uns das Fahrzeug ausgesucht, das uns am besten gefallen hat und haben es dann online reserviert. Wir haben eine Vorliebe, was die Automarke angeht, und bei Europcar haben wir sie schnell gefunden. Trotzdem hatten wir die Qual der Wahl unter der Sammlung an Modellen, die vorgeschlagen wurden. Schließlich haben wir eines gewählt und für unser romantisches Wochenende reserviert. Das Fahrzeug haben wir bei der Agentur ganz in unserer Nähe in Paris in Empfang genommen, dann sind wir zur Tour der historischen Gebäude an der Loire aufgebrochen. Die Fahrt hat etwa zwei Stunden gedauert. Die Reise war völlig problemlos und der Wagen war wirklich komfortabel. Nach dieser ersten zufriedenstellenden Erfahrung haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht, bei Europcar Autos zu mieten.

Autoreise in Italien

Ein anderes Mal haben wir eine Autoreise in Italien geplant. Für diese Art Reise ist der Zustand des Wagens ausschlaggebend. Wir haben uns für ein neues Mietauto entschieden und dabei den Pauschaltarif für Autoreisen bei Europcar gebucht. In Etappen sollte es zwei Wochen lang durch den Süden Italiens gehen. Wie gewohnt haben wir die Reservierung auf der Internetseite vorgenommen, sind bei unserer Ankunft in Rom gleich zur Agentur von Europcar gegangen, um unser Auto zu besteigen und die Strecke Rom – Pouilles in Angriff zu nehmen. Auf der gesamten Strecke konnten wir völlig sorglos reisen. Unsere Autoreise ist wunderbar gut vonstatten gegangen. Wir haben uns sogar dazu entschlossen, eine weitere dieser Art für unsere nächsten Ferien in London zu organisieren. Auf der Website haben wir gesehen, dass Europcar dort mehrere Agenturen unterhält. Noch haben wir nicht über die Art der Mobilität entschieden, aber schon jetzt sind wir beruhigt, dass Europcar eine Agentur beim Flughafen Heathrow besitzt sowie an den wichtigsten Bahnhöfen der englischen Hauptstadt. Die Buchung erledigt man immer online. Nach unserer Ankunft

Familienbesuch

Über die Weihnachtsfeiertage sind wir zu Mathieus Eltern nach Toulouse gefahren. Er hatte sich vorgenommen, mich seinen Freunden aus Kindheitstagen vorzustellen, die ebenfalls das Wochenende vor Ort verbrachten. Diejenigen von ihnen, die in Toulouse geblieben sind, haben uns bei sich zum Mittag- und Abendessen eingeladen. Um nicht unsere Eltern zu stören und vor allem um eine größere Autonomie zu genießen, haben wir bei Europcar ein Auto gemietet, das uns auf allen Wegstrecken im Laufe des Tages zur Verfügung stand.

Comments

comments

Anteil Artikel