>  > 
Reisen Sie mit Europcar und nehmen Sie Ihre Haustiere mit!

Im heutigen Zeitalter absoluter Mobilität sind Ortswechsel normalerweise kein Problem mehr und kommen immer häufiger vor. Für Menschen, die ein Haustier besitzen, kann dies dennoch zu einem Problem werden.

Ob im Flugzeug, im Zug oder mit dem Bus – es sind diverse verbindliche Regeln zu beachten, die einem schon im Vorfeld der Reise Kopfschmerzen bereiten können. Wenn Sie ins Ausland reisen, müssen Sie zum Beispiel daran denken, die Impfungen Ihres vierbeinigen Lieblings aufzufrischen. Und vergessen Sie auf keinen Fall seine Ausweisdokumente.

Wenn Sie sich hingegen für eine Fahrt mit dem Auto und für einen Leihwagen von Europcar entscheiden, reisen Sie völlig frei und ungebunden und können Ihre Haustiere einfach mitnehmen!

Sicherheit

Nicht zuletzt, um die Reise für alle angenehm zu gestalten, ist es wichtig, bestimmte Sicherheitsregeln zu beachten.

Es ist absolut erforderlich, dass Sie am Steuer nicht von Ihrem Haustier gestört werden. Es könnte Sie durch eine plötzliche Reaktion während der Fahrt ablenken und so ernsthaft in Gefahr bringen. Sollten Sie mit einem Hund reisen, befestigen Sie seine Leine an einem der Gurte der Rückbank oder setzen Sie ihn ganz bequem in den Kofferraum, wenn die Größe des Kofferraums und Ihres Vierbeiners dies zulässt.

Wenn Sie mit einer Katze (oder einem sehr kleinen Hund) reisen, können Sie sich auch für einen Reisekorb entscheiden, wo Ihr Haustier bequem untergebracht werden kann – dies bedeutet eine noch größere Sicherheit für alle Mitreisenden. Denken Sie auf alle Fälle daran, ein ausreichend großes Fahrzeug aus dem großen Fuhrpark von Euromaster auszuwählen, um Ihre ganze Familie und Ihre Tiere zu transportieren.

Pausen

Machen Sie während Ihrer Fahrt regelmäßig Pausen. Diese sind nicht nur für den Fahrer, sondern auch für Ihre Tiere wichtig. Halten Sie ruhig öfter einmal an, auch wenn es Ihnen vielleicht unnötig erscheint, da auch Ihre Haustiere an der Reisekrankheit leiden könnten.

Stress, Angst und Unwohlsein können Erbrechen und/oder Übelkeit verursachen, weshalb es manchmal sinnvoll ist, unseren vierbeinigen Freunden vor Antritt der Fahrt Tabletten zu verabreichen, um die Reisekrankheit zu vermindern.

Aber auch, wenn Tiere in unseren Autos gern gesehene Gäste sind – unsere Fahrzeuge sind in einem ebenso sauberen Zustand wieder zurückzugeben, wie Sie sie bei der Abfahrt vorgefunden haben. Andernfalls können zusätzliche Kosten für die Reinigung auf Sie zukommen.

Comments

comments

Anteil Artikel