>  > 
Taxeo & Europcar geben für 2016 die Bündelung ihrer Kräfte in einer strategischen Partnerschaft bekannt

Europcar und Taxeo wollen 2016 ihre Kräfte in einer strategischen Partnerschaft bündeln, um den Geschäftskunden von Europcar eine mühelose und einfache Lösung für die Rückforderung der Mehrwertsteuer auf ihre Mietwagenkosten innerhalb der Europäischen Union anzubieten.

Warum schließen Europcar und Taxeo eine Partnerschaft ab?

Das heutige Verfahren für eine MwSt.-Rückerstattung ist kompliziert und bringt viele Fehler mit sich.
Durch die Integrierung der Taxeo-Ressource zur Optimierung der MwSt.-Rückerstattung in seine Serviceleistungen ist Europcar in der Lage, diesen Prozess für seine Geschäftskunden zu vereinfachen.
Die Taxeo-Lösung verwandelt das, was zuvor eine langwierige, fehlerträchtige Angelegenheit war, in eine vollständig automatisierte und vereinfachte Serviceleistung.
Obwohl Unternehmen in vielen EU-Mitgliedsstaaten ein Recht darauf haben, werden MwSt.-Rückerstattungen auf Geschäftsreisekosten in Europa aufgrund der Umständlichkeit des Rückerstattungsverfahrens nicht eingefordert.
Jahr für Jahr werden fast drei Viertel der Geschäftsreisekosten und grenzüberschreitenden Rechnungen nicht zurückgefordert. Dies entspricht einem Betrag von 5,5 Milliarden € von nicht geltend gemachten Rückerstattungen, zu denen Unternehmen jedoch berechtigt sind.
Warum? Der derzeitige Prozess ist kompliziert, zeit- und kostenaufwendig. Dies liegt hauptsächlich daran, dass Rechnungen häufig auf den Namen und die Adresse einer Person anstatt an das Unternehmen ausgestellt werden.

Wie funktioniert die Taxeo-Lösung?

Taxeo hat eine schlüsselfertige Lösung entwickelt, die in das System von Europcar integriert wird. Diese Lösung ist in der Lage, die gesetzlich vorgeschriebenen Buchhaltungsregeln zu verwalten.
Mit nur wenigen Klicks wird eine fehlerfreie elektronische Dokumentation erzeugt. Darin wird jede rückforderbare Ausgabe detailliert aufgeführt, bevor sie automatisch als MwSt.-Rückerstattungsantrag an die entsprechende Behörde gesendet wird.

Die Taxeo-Lösung im Detail

Der ehemals äußerst komplizierte Prozess wurde stark vereinfacht und in das Europcar-Geschäftsreisen-Package integriert. Geschäftskunden werden nicht mehr davon abgehalten, Mehrwertsteuer-Rückerstattungsanforderungen von bis zu 20 % auf Geschäftsreisekosten einzureichen!
Reisende legen einfach ihre Taxeo-Karte am Empfangsschalter vor. Daraufhin übermittelt Europcar automatisch elektronische Rechnungsdaten an Taxeo, um eine konforme elektronische Rechnung zu erstellen.
Anschließend analysiert das Taxeo-System die Details der Ausgaben, um diejenigen Ausgaben zu ermitteln, die zurückgefordert werden können, und es werden entsprechende Anträge an die zuständige lokale Behörde gesendet.
Während des gesamten Prozesses können Taxeo-Karteninhaber die Details ihrer Ausgaben einsehen und den Fortschritt der Bearbeitung von laufenden Rückerstattungsanträgen verfolgen.
Wenn einem Antrag stattgegeben wurde, wird die Rückerstattung automatisch auf das Bankkonto des Karteninhabers überwiesen, ohne dass dieser irgendetwas zu unternehmen braucht.

Europcar verstärkt sein Angebot für Geschäftskunden

Angesichts der mit dem Prozess der Mehrwertsteuerrückforderung verbundenen Probleme hat Europcar die Gelegenheit wahrgenommen, seinen Autovermietungsservice für Geschäftskunden noch konkurrenzfähiger zu gestalten. Durch die Partnerschaft mit Taxeo war Europcar in der Lage, eine der zeitaufwendigsten Hürden zu überwinden, die seine Geschäftskunden davon abhalten, eine Rückerstattung der auf Reisespesen anfallenden Mehrwertsteuer zu beantragen.

Comments

comments

Anteil Artikel