>  >  >  > 
Urlaub mit dem Hund

Mit dem Vierbeiner auf großer Fahrt – Reisen mit dem Hund im Auto

Sommerzeit, das ist für viel auch Urlaubszeit. Und ganz gleich, ob man sich lieber an den Strand legt und vom Alltag erholt oder sich auf Entdeckungsreise begibt – der geliebte Vierbeiner soll natürlich dabei sein. Da es aber besonders anstrengend für das Tier ist, mit dem Flugzeug zu reisen, empfiehlt sich beim Urlaub mit Hunden vor allem das Auto als Verkehrsmittel.

Kleine Hunde: in der Box

Bei Reisen mit dem Hund im Auto sind einige Maßnahmen erforderlich, die die Sicherheit der Insassen gewährleisten; die wichtigste ist, dass der Hund im Auto niemals ungesichert mitfahren darf. Sollte es nämlich zu einem Unfall kommen, wird der Vierbeiner durch das Fahrzeug geschleudert, was nicht nur dessen Leben, sondern auch das aller anderen Mitfahrer in Gefahr bringt. Bei kleinen Hunden genügt in der Regel eine Reisebox, in der der Vierbeiner die Fahrt problemlos und sicher übersteht. Sie sollte geräumig und gut ausgepolstert sein, damit sich der Hund darin auch auf einer längeren Reise wohlfühlt. Selbstverständlich muss auch die Box gesichert werden, ansonsten würde sie bei heftigen Bremsmanövern genau wie der Hund durch den Innenraum geschleudert. Die meisten Modelle lassen sich ganz einfach mithilfe des Sitzgurts fixieren.

Urlaub mit dem Hund
Thinkstock – Alle Rechte vorbehalten – ©wojciech_gajda

Große Hunde: im Kofferraum

Ist man mit einem großen Hund im Auto unterwegs, scheidet die Transportbox-Variante meist aus, da eine entsprechende Box zu groß für die Rückbank wäre. In diesem Fall bietet es sich an, mit einem Kombi zu verreisen und das Tier im Kofferraum mitfahren zu lassen. Wichtig ist dabei, dass es eine Trennung zwischen Innen- und Kofferraum gibt. In der Regel wird hierfür ein Netz verwendet, das verhindert, dass der Hund bei einem Bremsmanöver in den Fahrgastraum geschleudert wird.
Was man bei Reisen mit dem Hund im Auto unbedingt bedenken sollte: Da der Hund sich im Kofferraum befindet, bleibt weniger Platz für das Gepäck. Zudem muss es gut fixiert werden, da bei verrutschenden Koffern oder Taschen Verletzungsgefahr für den Hund besteht.

Mit dem Hund im Mietwagen unterwegs

Urlaub mit dem Hund
Thinkstock – Alle Rechte vorbehalten – ©Dirima

Auch wenn man kein eigenes Auto hat, muss man nicht auf einen Urlaub mit Hunden verzichten. Bevor man jedoch ein Fahrzeug mietet, sollte man mit dem Anbieter abklären, ob die Mitnahme von Hunden im Auto gestattet ist. Die beste Lösung in diesem Fall ist es, den Hund mit dem Gurt und der Leine oder dem Halsband auf dem Rücksitz anzuschnallen.

Comments

comments

Anteil Artikel